Samstag, 11. Juli 2015

Vegan Wednesday - Petersburg Spezial

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich zurück aus meinem Urlaub. Und zwar mit einem Petersburg Spezial zum Vegan Wednesday! Bevor ich euch also meine wunderschönen Urlaubsbilder und Eindrücke der herrlichen Stadt Sankt Petersburg zeige, dürft ihr einen kleinen Blick auf meinen Speiseplan werfen. Die Bilder werden in dieser Woche bei muc.veg gesammelt.

Vegan im Urlaub funktioniert bei mir immer besser. Ich habe mir zwei vegane Aufstriche aus Deutschland mitgenommen, die mein Frühstück bereichert haben. So war mein Frühstück am Buffet neben Obst und Salat wirklich sehr abwechslungsreich und reichhaltig. Unterwegs hatte ich immer ein bisschen Obst oder auch mal ein selbst gemachtes Sandwich dabei. Einmal am Tag gingen wir dann auswärts essen.

Für unser Essen am ersten Abend haben wir uns einen Irish Pup in der Admiralteyskiy pr. ausgesucht. Für mich gab es dort leider nicht wirklich viel Auswahl also habe ich mir Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Pilze bestellt (leider ohne Foto).

Am Tag zwei entdeckte ich auf dem Weg vom Winterpalast zur Bluterlöserkirche auf der Konyushennaya pl. ein gemütlich aussehendes Restaurant. Was steht denn da? Jamies Italien!?!? Jamie Oliver!?!! KREISCH! Da blieb nicht viel Zeit für Diskussionen, also alle hinterher und im wirklich sehr gemütlichen Ambiente am Tisch Platz genommen. Eine Karte auf englisch gab es glücklicherweise auch. Hätte mich hier auch gewundert, wenn es nicht so gewesen wäre :P

Es kommt bei mir wirklich nur sehr selten vor, dass ich meinen Veganismus in Frage stelle und bei dem Gedanken an Fleisch bekomme ich mittlerweile auch ein richtiges Schaudern. Aber als ich mir die Karte so durchgelesen habe habe ich meine Ernährungsweise doch für einen kurzen Moment bereut. Schließlich weiß ich nach zahlreichen gemütlichen Kochsendungen mit Jamie Oliver, dass dieser extrem auf die Qualität seiner Produkte achtet und ... ach außerdem sieht sein Essen immer so unverschämt lecker aus! Aber ich bin mir treu geblieben und habe Pasta Arrabiata und einen Salat bestellt. Und die Pasta war wirklich der Hit. Und die in Fett gebadeten Semmelbrösel dazu - ein Traum! :D

Bei meiner Schwägerin in spe durfte ich dann auch noch von den leckeren Pommes (das weiße ist übrigens Knoblauch) mit dem ganz gar köstlichen hausgemachten Tomatenketschup probieren!

Ihr seht, ich bin immer noch ganz angetan von dem Restaurant.

Jamies Italien: Pasta Arrabiata


Jamies Italien: Salat
Jamies Italien: Pommes
 
Am nächsten Tag haben wir auch in einem ganz netten Restaurant gegessen. Das Bild ist leider etwas gelb stichig, da wir draußen saßen wo ein Vorzelt angebracht war. Also ungünstige Fotobedingungen. Es gab wieder Nudeln mit Gemüsesoße. Das Restaurant befindet sich übrigens genau wie der Irish Pup in der Admiralteyskiy pr.

Nudeln mit gebratenen Gemüse

Am vierten Tag erwischten wir wieder ein wirklich sehr schönes aber auch etwas hochpreisiges Restaurant  am Sennaya Square. Das Ресторан «Хочу Харчо». Hier habe ich echt leckeres veganes Essen bekommen. Zuerst einen warmen Salat und dann Bratkartoffeln mit Pkhali. Man lernt immer wieder was Neues dazu - auch als Veganer!!!
 

Vegetarischer Salat mit gebratenen Gemüse

Bratkartoffeln mit Pkhali
Am letzten Tag ging es zum Sushi essen auf der bekanntesten Straße Sankt Petersburgs. Der Newski Prospekt. Irgendwo in der Nähe der Haltestelle Mayakovkaya, ich kann es im Steet View leider nicht mehr finden. Es gab auf jeden Fall sehr leckere Sushi mit Avocado und verschiedenem Gemüse, eine Miso Suppe und zum Nachtisch einen Obstteller für Kinder...


Sushi mit Avocado und mit verschiedenem Gemüse
Eigentlich für Kinder: Obstpalme
 
Das war meine kulinarische Reise durch Sankt Petersburg. Ich zeige euch dann demnächst noch ein paar weitere Urlaubsbilder. 

Kommentare:

  1. St. Petersburg ist aber auch mal ein cooles Urlaubsziel. Wie kam das?

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Pommes sehen so lecker aus, da könnte ich jetzt auch eine Portion von vertragen! ich sehe, dein Trip war schön :)

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre jetzt mal n geiles Frühstück! :)

    AntwortenLöschen
  4. Für mich ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ich liebe es, verschiedene Brotaufstriche zu probieren. Das geht natürlich am besten mit einem Buffet, wie im Wellnesshotel Südtirol 5 Sterne. Nur macht man sich in der eigenen Wohnung ja kein Buffet :D

    AntwortenLöschen